Schlagwort-Archiv: Ball

Festwirt gesucht

Düsseldorf-Holthausen 1925 sucht Festwirt für Schützenfest

Anlass: Schützenfest Veranstalter: St. Seb. Schützenverein Düsseldorf-Holthausen 1925 e.V. Veranstaltungsort: Düsseldorf-Holthausen PLZ: 40589 Land: Deutschland Datum von/am: 30.08.2019 bis: 03.09.2019 Besucherzahl pro Tag: Freitag 1000, Restliche Tage zwischen 400 und 600 Art des Veranstaltungsortes: Festplatz Wir benötigen: Festzelt, Bestuhlung, Getränkeangebot, Bühne, Security/Sicherheitsdienst, Toiletten Festprogramm: Freitags Schlagerabend mit namhaften Künstlern Samstags Ball der Könige und danach Tanzabend Sonntags Prinzenschießen, Pagenschießen, Großer Festumzug, Ehrungen und Party Montags Königsschießen und „Klompenball“ Dienstags Preisschießen und Krönungsball Weitere Bemerkungen: Security wird vermutlich nicht an allen Tagen benötigt Ansprechpartner: Jörg Rosenhagen Email joerg@niederheider.de

Weingala 2014 – Ball des Frankenweins

Der Fränkische Weinbauverband und die Gebietsweinwerbung Franken laden zum Ball des Frankenweins auf der Weingala 2014 in Würzburg.

Ohne Wein kein Weinfest und was deutsche Winzer zu deutschen Weinfesten beisteuern, kann sich sehen lassen. Zu Ehren der fränkischen Winzer und Weingüter richtet der Fränkische Weinbauverband zusammen mit der Gebietsweinwerbung Franken jährlich die Weingala aus. Die Weingala 2014 fand statt im VCC Vogel Convention Center in Würzburg. Durch den Abend begleiteten die ehemalige Deutsche Weinkönigin Nicole Then-Plannasch und Axel Robert Müller Moderator des BR Hörfunks. Natürlich durfte auch Artur Steinmann Präsident des Fränkischen Weinbauverbands und Christin Ungemach die amtierende fränkische Weinkönigin nicht auf der Bühne fehlen. Im Publikum neben den versammelten fränkischen Winzern zahlreiche Prominenz aus Politik und Weinwelt, wie z.B. die Präsidentin des Bayerischen Landtags Barbara Stamm.

Weingala 2014

Die vier Sieger

Bayerischer Staatsehrenpreis aus den Händen von Staatsminister Brunner

Höhepunkt der Weingala 2014 war die Verleihung der Bayerischen Staatsehrenpreise durch den Bayerischen Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Helmut Brunner. Zum ersten mal wurden in diesem Jahr vier Preise vergeben, abhängig von der Größe des Weinguts. Grund hierfür, man möchte ein Stück mehr Fairness in den Wettbewerb bringen und kleinen Betrieben bessere Chancen einräumen. Die Laudatio auf die Preisträger hielt Hermann Mengler (Diplom Önologe und Leiter der Weinbaufachberatung des Bezirks Unterfranken) mit treffenden und rührenden Worten. Die Ehrenpreise werden vergeben für konstante Höchsleistung und anhaltend außergewöhnliches Abschneiden bei den Qualitätsprüfungen. Brunner lobt darüber hinaus das Konzept und Engagement der gesamten fränkischen Weinregion, die es geschafft hat über die Weinqualität hinaus eine echte Erfolgsgeschichte zu schreiben.

Fränkische Winzer mit internationaler Reputation und konstanter Höchstleistung

Unter den diesjährigen Preisträgern wieder auch der Escherndorfer Winzer Horst Sauer (Kategorie 15 bis 50 Hektar Rebfläche). Gerade in London bei der International Wine and Spirits Challenge zum dritten(!) mal Winzer des Jahres im Bereich Süßweine geworden. Trotz vielfacher Auszeichnung ist bei Horst Sauer das Lampenfieber vor der Lese nicht gewichen. Er sagt selbst: „Wenn Du als Winzer glaubst, Du kannst es, dann hast Du schon verloren.“ Die weiteren Preisträger waren das Weingut Juliusspital aus Würzburg, Deutschlands zweitgrößtes Weingut und größtes Silvaner-Weingut der Welt (Kategorie über 50 Hektar), das Weingut Clemens Fröhlich aus Escherndorf (Kategorie 5 bis 15 Hektar) sowie das Weingut Manfred Braun aus Nordheim (Kategorie bis 5 Hektar). Zum Abschluss des gelungenen Abends luden die fränkischen Weinprinzessinnen zum Tanz und die fränkischen Winzer zur Weinparty bei ausgewählten Weinen zur Verkostung.

Hier geht’s zum Fränkischen Weinbauverband: www.frankenwein-aktuell.de